Thurgauer Naturstrom schafft Mehrwert

Die Öpfelfarm in Steinebrunn nutzt ihr Engagement für Thurgauer Naturstrom erfolgreich zur positiven Vermarktung ihrer bekannten Öpfelringli.

Professionelles Marketing bedient Kundenbedürfnisse
Die Öpfelfarm hat das Öpfelringli aus Grossmutters Zeiten wiederentdeckt. Der Apfel, in Scheibchen geschnitten und getrocknet, ist heute eine naturnahe Spezialität. Unter der Marke Öpfelfarm lancierten Roland und Monika Kauderer 1997 gedörrte Öpfelringli, die sich punkto Qualität deutlich von vergleichbaren Produkten auf dem Markt abhoben. Professionelles Marketing spielte dabei von Anfang an eine grosse Rolle. Stets bestrebt, das Produkterlebnis mit neuen «Zutaten» zu verbessern, hat sich Roland Kauderer für den Einsatz von Thurgauer Naturstrom entschieden.


Naturstrom – ein Mehrwert
«Wir wissen von unseren Kunden, dass sie die Natürlichkeit unserer Produkte sehr schätzen», sagt Roland Kauderer.
Thurgauer Naturstrom macht seiner Meinung nach die Öpfelringli aus Steinebrunn auf natürliche Weise noch wertvoller. Dass Roland Kauderer wohl recht hat, zeigt ein Gespräch mit Nadine Jörg, der Geschäftsleiterin der Gourmet Factory von Jelmoli, Zürich: «Ich bin überzeugt, dass viele unserer Kunden sehr positiv auf das Engagement der Öpfelfarm reagieren werden. Die nachhaltige Energieversorgung ist ein sehr aktuelles Thema. Ein Pionier versucht immer, einen Schritt voraus zu sein.» Nadine Jörg ist überzeugt, dass die Öpfelfarm von diesem Engagement profitieren wird: «Die Verwendung von Thurgauer Naturstrom ist ein starkes Zeichen und passt bestens zur Natürlichkeit des Produktes. Wird die Öpfelfarm mit dem Thurgauer Naturstrom einen Mehrwert schaffen? Nadine Jörg sieht reelle Chancen: «Thurgauer Naturstrom ist ein Sympathieplus, und dieses Plus kann sehr wohl ausschlaggebend sein im Wettbewerb um einen Kaufentscheid.»

Öpfelringli sind ein BestsellerDie Öpfelringli aus Steinebrunn im Oberthurgau sind heute ein Bestseller bei Nadine Jörg in der Gourmet Factory von Jelmoli, Zürich. Auch bei Globus, Migros, Spar, Volg und Cash+Carry Angehrn stehen sie – genauso wie in vielen Fachgeschäften – im Regal. Getrocknet werden in der Öpfelfarm heute auch Birnen, Zwetschgen, Aprikosen, Mirabellen und sogar Erdbeeren und Melonen aus Thurgauer Anbau.

Erfahren Sie mehr zur Öpfelfarm: www.oepfelfarm.ch